Wolfgang Schoen / Frank Gutermuth

Gladio - Geheimarmee in Europa

Dienstag, 20. Februar, 19.30 Uhr

Wolfgang Schoen / Frank Gutermuth: Gladio - Geheimarmee in Europa

In Italien und Deutschland starben in den 60er bis 80er Jahren zahlreiche Menschen bei Anschlägen. Die Täter kamen aus dem Umfeld rechtsradikaler Gruppen. Die Spuren führten zu einer geheimen, paramilitärischen Organisation, koordiniert von der NATO und den nationalen Geheimdiensten: Gladio. Auch in der Bundesrepublik gab es Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen Gladio und dem Münchner Oktoberfest-Attentat 1980. Die Verflochtenheit zwischen rechtsradikalen Strukturen und staatlichen Organen taucht immer wieder in der bundesdeutschen Geschichte auf. Zwischen 1999 und 2007 ermordete der sogenannte Nationalsozialistische Untergrund (NSU) zehn Menschen und verübte drei Bombenanschläge. Nach der „Enttarnung“ zeigte sich, wie tief der Verfassungsschutz in den NSU-Komplex verstrickt war und ist.

Die 2010 entstandene, 85minutige Dokumentation von Wolfgang Schoen und Frank Gutermuth beschreibt die Geschichte der Geheimarmee Gladio und geht der Frage nach, ob und wie Rechtsextreme auch in Deutschland die Gladio-Struktur genutzt haben.

Eine Veranstaltung von „NSU - Kein Schlussstrich“ in Kooperation mit dem Apex Kultur e.V.

..................................................................................................................................................................

Eintritt frei

Leider ist der Obere Veranstaltungsraum nicht barrierefrei. Wir versuchen aber, behinderten Menschen den Besuch der Veranstaltungen im Apex zu ermöglichen. Bitte melden Sie sich im Vorfeld bei uns.